#ro.ka.wi #installierte rituale - köpfe

Ausstellungen in Dresden-Hellerau (Internationale Performance Art, 1993), in Bedburg-Hau (ArToll Labor - Europäische Künstler, 1994), in Köln (Europäisches Kulturinstitut Ignis, 1994):

"...es werden archaisch anmutende Skulpturen gezeigt, die das Thema Mensch/Sein durch die unterschiedlichen Formationen bzw. Deformationen der Köpfe und durch die materielle Vielfalt der entstandenen Kunstwerke darstellen. Köpfe, an deren Antlitz sich die abstrakten und gegenständlichen Züge nicht ausschließen, sondern ergänzen - wie im Leben" - 27 Holzskulpturen auf Alu-Stangen gespießt, am Boden fixiert durch 2 aufeinanderliegenden Pflastersteinen, die als Sockel dienen. Die informelle Anordnung bildet ein Labyrinth, das die Augen in einen endlosen Spießrutenlauf zieht. Menschliche Körpervolumen, Leiblichkeit, Gliedmaßen und Physiognomien verschränken, verschachteln und durchdringen sich in einer Methamorphose der Form.

------------

#ro.ka.wi #installierte rituale - köpfe